Sabine Spitz  |  professional mountainbike rider
 
Sabine Sptz  |  professional mountainbike rider
 Anmeldung
 
Foto der Woche
Sabine Spitz mit dem Nachwuchs des RV Schaan
Sabine und Weltcup Siegerin Jolanda Neff trafen sich einen Tag für dem Rennen in Schaan mit den Nachwuchssportlern des RV Schaan um diesen Fragen zu beantworten, Autogramme zu geben und ein paar Tipps mit auf ihren sportlichen Weg zu geben. Die Schüler und Jugendlichen freuten sich sehr über den prominenten Besuch. Sabine setzt sich sehr gerne für den Nachwuchs ein so, dass es ihr leicht fiel sich für diese schöne Maßnahme des Veranstalters zu Verfügung z stellen.
(Foto: R. Schäuble)
 

News alle News...

Sabine am Start in Schaan
Podium zum Saisonstart/13.04.15
(Foto: -
Gleich zu Beginn ihrer 22. Mountainbike Saison schaffte Sabine den Sprung auf das Podium. Beim Auftakt des Swiss-Cup in Schaan/ Leichtenstein belegte sie nach 7 Runden Rang 3 mit einer Fahrzeit von 1:29:34 Std. Im ersten MTB-Rennen seit mehr sechs Monaten gelang es Sabine von Anfang an Akzente zu setzen und sich an der Spitze des 40köpigen Feldes unter den Top 3 zu positionieren. Den Platz auf dem Podium verteidigte sie gegen die international starke Konkurrenz souverän und war nie gefährdet. Dementsprechend zufrieden zeigte sich Sabine im Ziel: „Ich bin positiv überrascht, dass ich in meinem ersten Mountainbike-Rennen seit langem, so gut mit dem Renntempo zurecht gekommen bin und auch bei den Rhythmuswechseln keine Schwierigkeiten hatte. Das war in den letzten Jahren nach dem Winter immer etwas ein Problem“. Der Sieg ging an die Weltranglisten-Erste Jolanda Neff aus der Schweiz. Sie überquerte nach 1:26:03 Std als Erste das Ziel. „Platz drei ist für mich ein super Ergebnis auf dem ich aufbauen kann, für die wichtigen Rennen im Mai. Dabei denke ich vor allem auch an die Mountainbike-Marathon-EM in Singen“ kommentierte Sabine ihren Saisonauftakt.
>> Mehr...


Sabine Spitz freut sich auf die neue Mountainbike Saison
Gute Saison-Vorbereitung /02.04.15
(Foto: DHU)
Schon seit Wochen steckt Sabine in den Vorbereitungen für die neue Mountainbike-Saison. Ob am heimischen Hochrhein rund um Bad Säckingen – wo der Winter einmal mehr besonders radsportfreundlich war – auf den Kanarischen Inseln oder auf Zypern, stets sammelte sie ihre Trainingskilometer für die neue Mountainbike-Saison. Diese beginnt für Sabine am 12 April in Liechtenstein beim ersten Lauf zum Swiss Cup. Es wird eine erste Standortbestimmung sein für das vorolympische Jahr, das schon ganz im Zeichen von Rio 2016 stehen wird. So gesehen ist es auch ein Übergangsjahr für Sabine. Trotzdem verspricht es spannend zu werden. Denn schon jetzt werden die Weichen gestellt für das Großereignis in Brasilien 2016. In der Saisonvorbereitung setzte Sabine mit der Formel „Weniger ist mehr“, ein paar neue Akzente. Nur mit dem stetigen Wandel und die Anpassung an die neuen Herausforderungen im Olympischen Cross-Country, hat man die Chance seinen Platz in der Weltspitze zu verteidigen. Auch wenn das in den letzten 15 Jahren beispiellos gelungen ist, muss sich Sabine immer wieder aufs Neue dieser Herausforderung stellen, die mit den Jahren nicht leichter wird. Die wichtigsten Ziele in diesem Jahr sind die Marathon EM in Singen am zweiten Mai Wochenende und die Cross-Country Weltmeisterschaften in Andorra am ersten September-Wochenende. Und sonst?

>> Mehr...

 

 
TOP-Spots

Sport:

- Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Schon am nächsten Wochenende steht für Sabine das nächste Rennen auf dem Programm. Sie startet beim Sunshine-Race in Nals/ Südtirol.

- Jetzt online!
Rennkalender 2015

- Zum Gästebuch

 

Goldene Momente
Foto
 

Media Tipp!
Sabine Spitz in der SWR Landeschau
Sabine in der SWR Landesschau
Am 18.9. war Sabine live zu Gast in der SWR Landeschau. Wer den Auftritt verpasst hat kann diesen in der SWR Mediathek nochmals ansehen...link  

Engagement
Foto
Sabine engagiert sich als Botschafterin für IN VIA, die benachteiligte Jugendliche unterstützten. Ihr Motto: Einmal mehr aufstehen, als hinfallen!

Stiftungsfonds Sabine Spitz - für die Zukunft junger Menschen

Sabine hat unter dem Dach von INVIA eine eigene Stiftung ins Leben gerufen. Damit will sie sich noch gezielter in selbst ausgesuchten Projekten für benachteiligte Jugendliche engagieren und diesen eine Zukunftsperspektive bieten.
Mehr Infos dazu sind auf der INVIA Seite zu finden... 

Social Media
Follow Sabine auf twitter...

Foto