Sabine Spitz  |  professional mountainbike rider
 
Sabine Sptz  |  professional mountainbike rider
 Anmeldung
 
Bild der Woche
Sabine Spitz beim Start zum Weltcup Finale 2015
Letzter Start zum Mountainbike Weltcup 2015. Fast schon bezeichnend für die bisherige Cross-Country Saison lief auch dieser nicht rund. Selbst schon nicht richtig ins Pedal gekommen, zeichnet sich vor Sabine (rechts außen) bereist das nächste Problem ab. Die Fahrerin hinter der Nummer 76 wird gleich quer zur Fahrtrichtung stehen und damit ein größeres Gerangel auslösen. Damit war das Ziel nach dem Start Plätze gut zu machen erst einmal hinfällig.
(Foto: R.Schäuble)
 

News alle News...

ZUmindest kurzzeitig war die EM Medaille fürSabine Spitz  in Sichtweite
Platz 7 bei der EM/31.07.15
(Foto: EGO Promotion)
Bei den Mountainbike Europameisterschaften in Chies d'Alpago nahe Belluno/ITA belegte Sabine als beste Deutsche Rang 7. Nach einem völlig misslungen Start machte sie viel Boden gut und verbesserte sich schnell von Rang 15 bis auf Rang 7. Mit nur 14 Sek bis auf eine Podiumsplatzierung schien zu dem Zeitpunkt sogar eine Medaille in Reichweite. Allerdings hatte die Aufholjagd bei sehr warmen Temperaturen ihre Spuren hinterlassen. Es gelang Sabine nicht mehr auf den restlichen 3 Runden den hohen Rhythmus weiter zu beizubehalten, so dass es am Ende bei Rang 7 blieb. "Ich denke ich bin ein gutes Rennen gefahren, auch wenn ich etwas enttäuscht bin, dass es nicht ganz für eine Medaille gereicht hat. Aber Rang 7 ist ja auch nicht schlecht" kommentierte Sabine im Ziel. Der Titel ging an die Schweizerin Jolanda Neff, die mit einer Siegerzeit von 1:18:11 Std. einen Vorsprung von 3:08 Min auf Sabine hatte.
>> Mehr...


Sabine Spitz beim Mountainbike Weltcup Lenzerheide
Olympianorm erfüllt/06.07.15
(Foto: EGO Promotion)
Beim dritten Mountainbike Weltcup der Saison in Lenzerheide/SUI hat Sabine mit Rang 12 die Olympia-Norm bereits ein Jahr vor der tatsächlichen Nominierung durch den DOSB erfüllt. Damit hat Sabine gute Chancen in Rio ihre 5th Olympischen Spiele zu bestreiten.
Eine Woche nach der erfolgreichen (Bronze-Medaille) Marathon WM war Sabine noch nicht ganz so gut erholt wie erhofft. Sie erwischte zwar einen guten Start und war in den ersten beiden Runden bis auf Rang 8 vorgefahren, musste dann aber doch den Anstrengungen der Vorwoche Tribut zollen. Auf den verbliebenen 5 Runden verlor sie etwas an Boden und musste sich am Ende mit Rang 12 zufrieden geben. "Ich habe meinen Rhythmus nie optimal gefunden und gerade in den Passagen die mir eigentlich liegen meine Stärken nicht ausspielen können. Insofern kann ich Platz 12 zufrieden sein, zumal ich damit die Olympianorm bereist erfüllt habe" sagte Sabine im Ziel.
>> Mehr...

 

 
TOP-Spots

Sport:

- Als nächstes steht für Sabine das Finale der Mountainbike-Weltcups im Val di Sole/ ITA auf dem Programm. Es wird die letzte Standort-Bestimmung vor den Weltmeisterschaften in Andorra sein.

- Alle Rennen und Ergebnisse
Rennkalender 2015

- Zum Gästebuch

 

Goldene Momente
Foto
 

Engagement
Foto
Sabine engagiert sich als Botschafterin für IN VIA, die benachteiligte Jugendliche unterstützten. Ihr Motto: Einmal mehr aufstehen, als hinfallen!

Stiftungsfonds Sabine Spitz - für die Zukunft junger Menschen

Sabine hat unter dem Dach von INVIA eine eigene Stiftung ins Leben gerufen. Damit will sie sich noch gezielter in selbst ausgesuchten Projekten für benachteiligte Jugendliche engagieren und diesen eine Zukunftsperspektive bieten.
Mehr Infos dazu sind auf der INVIA Seite zu finden... 

Social Media
Follow Sabine auf twitter...

Foto