Sabine Spitz  |  professional mountainbike rider
 
Sabine Sptz  |  professional mountainbike rider
 Anmeldung
 
Aldiana Event 2014
Foto
Mit Sabine kann man dieses Jahr auch wieder im Aldiana Zypern auf Tour gehen und kurz vor der Weihnachtszeit auf Zypern noch etwas Sonne tanken

Sabine im Aldiana Zypern
Das Mountainbike-Camp findet im Club Aldiana auf Zypern vom 24.11.2014 bis zum 27.11.2014 satt.

Mountainbike Touren, Fahrtechnik-Training mit Videoanalyse und jede Menge Infos rund ums Thema Mountainbiken stehen beim Event im Mittelpunkt – und das Ganze bei Temperaturen bis an die 25°C.
Das Camp ist für alle Mountainbike Fans - oder solche die es werden wollen - gedacht. Die Teilnehmer sollten eine gewisse Grundkondition (2-3 Std mit rund 600hm sollten möglich sein) mitbringen und die Funktionen eines Mountainbikes beherrschen. Wer dabei sein möchte, sollte allerdings schnell sein: Es gibt nur 20 Camp-Plätze bei diesem Event 2014. Anmelden kann man sich direkt beim Club Aldiana/ Zypern oder im Reisebüro. 

beiTune Events 2014
Sabine Spitz HAIBIKE Ladies Camp 2014
Auch im schönen Engadin gibt es 2014 die Möglichkeit mit Sabine die Fahrtechnik auf dem Mountainbike zu verbessern und Spaß im Gelände zu haben.

"Sabine Spitz HAIBIKE Ladies Camp" in Pontresina/ Schweiz (05.10.-08.10.)
Ein besonders Highlight wird das Sabine Spitz HAIBIKE Ladies Camp 2014. In Zusammenarbeit mit dem Sporthotel Pontresina und HAIBIKE haben die Damen unter den Mountainbike-Fans nicht nur die Möglichkeit mit Sabine die coolen Trails des traumhaften Oberengadins zu erkunden sondern mit ihrem ganzen Team (Adelheid Morath und Kathrin Stirnemann). Im Sporthotel – eine der ersten Adressen im Engadin – stehen ausserdem eine bestimmte Anzahl der neusten Haibike Modelle zu testen bereit.
Mehr Infos zum Programm und die Möglichkeit zu buchen gibt es „beitune“Foto 

TV/Video

Foto der Woche
Sabine Spitz am Start des VulkanBike Eifel-Marathons in Daun
Mit der 1 auf die 1! Beim letzten Start der Mountainbike-Saison 2014 wagte sich Sabine nach der Marathon-WM im Juni nochmals auf die Langstrecke. Die 100km rund um Daun waren einerseits Herausforderung, aber auch Spaß auf einer schönen Runde durch die Vulkaneifel. "Ich hatte schon etwas Respekt vor der langen Distanz, aber die Bedingungen waren optimal und die Strecke abwechslungsreich, so dass es wirklich viel Spaß gemacht hat" freute sich Sabine über den gelungenen Saisonabschluss. Beim souveränen Sieg in der Damen-Konkurrenz konnte sie auch etliche männliche Starter hinter sich lassen und belegte so in der Gesamtwertung Rang 25.
(Foto: Ego Promotion)
 

News alle News...

Sabine Spitz bei der Mountainbike WM
WM 8 für Sabine/ ß8.09.14
(Foto: Ego Promotion)
„Meine Ansprüche sind hoch und in den Tagen davor hatte ich das Gefühl mehr erreichen zu können, deshalb regierte erst mal die Enttäuschung“, sagte Sabine, die beim großen Saison-Finale, der MTB-WM in Norwegen, Platz 8 erreichte. Aber am Tag mach ihrer 20. WM in Folge analysierte die Olympiasiegerin von Peking ihr Top-Ten-Resultat aus etwas anderem Blickwinkel. „Es war recht nahe an den Medaillen. Mit Ausnahme von Weltmeisterin Pendrel waren die anderen auf Augenhöhe.“ Zwei gute erste Runden auf dem eher unrhythmischen aber mit vielen Höhenmetern gespickten Kurs von Hafjell, im Winter Tummelfeld der alpinen Skifahrer, ließen auf einen Platz auf dem Podium hoffen. Dann verlor die 42-Jährige den Anschluss etwas, kämpfe sich aber gegen Renn-Ende wieder heran – und überholzte Mit-Favoritin Gunn-Rita Dahle-Flesjaa (NOR) bei deren Heimspiel. „Zumindest die Alterswertung also gewonnen“, neigte Sabine wieder zum scherzen. Auch die Wertung der Olympiasiegrinnen hatte sie für sich entschieden – Bresset (FRA) auf Rang 10 – was aber vor allem ein Hinweis darauf ist wie eng die Leistungsdichte im Feld der Elite Damen geworden ist.
>> Mehr...


Sabine Spitz beim Weltcup Finale in Meribel
Trauriges Weltcup-Finale/ 27.08.14
(Foto: Ego Promotion)
Der Mountainbike Weltcup 2014 sollte am vergangenen Wochenende in Meribel seinen großartigen Abschluss finden. Zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften schienen die Rahmenbedingungen im französischen Skigebiet perfekt. Auf einer anspruchvollen Runde, bei besten äußeren Bedingungen, mit vielen Fans an der Strecke, wurde um die letzten Weltcuppunkte des Jahres gekämpft. Ein schrecklicher Unfall in der Qualifikation zum Sprint-Eliminator am Freitagmorgen überschattet dann das Weltcup-Wochenende. Die Niederländern Annefleur Kalvenhaar stürzte an einer Holzbrücke so schwer, dass sie am Samstagmorgen ihren schweren Kopfverletzungen erlag. Das war nicht nur für Sabine ein großer Schock, die ihr Beileid der Familie und Bekannten ausspricht. Sabine nahm dies auch zum Anlass die Sicherheit für die Fahrer nochmals anzumahnen „Da sind viele unglückliche Dinge zusammen gekommen, aber man sollte hinterfragen ob der Sicherheit der Sportler immer bestmöglich Rechnung getragen wird“. Auch in einem aktuellen Interview mit dem Südkurier Konstanz hat sie die Problematik nochmals deutlich angesprochen. (Interview SÜDKURIER.)
Dass in Anbetracht solcher Nachrichten die sportlichen Dinge in den Hintergrund treten ist verständlich. Für Sabine ging es primär darum mit einer weiteren Top-Platzierung die gute Ausgangslage in der Gesamtwertung zu nutzen. Mit dem Team hatte sie noch beste Aussichten Rang drei in der Team-Gesamtwertung zu erreichen.
>> Mehr...

 

 
Media Tipp!
Sabine Spitz in der SWR Landeschau
Sabine in der SWR Landesschau
Am 18.9. war Sabine live zu Gast in der SWR Landeschau. Wer den Auftritt verpasst hat kann diesen in der SWR Mediathek nochmals ansehen...link  

TOP-Spots

Sport:

- Mit dem Sieg beim VulkanBike Eifel-Marathon hat Sabine die Mountainbike Saison 2014 abgeschlossen. Ob und wie es für sie sportlich weitergehen wird, wird sie in den nächsten Wochen entscheiden.

- Der Rennkalender 2014

- Zum Gästebuch

 

Kampagne
DHU Kamagne  mit Sabine Spitz
 

TEAM 2014
Foto
 

Engagement
Foto
Sabine engagiert sich als Botschafterin für IN VIA, die benachteiligte Jugendliche unterstützten. Ihr Motto: Einmal mehr aufstehen, als hinfallen!

Stiftungsfonds Sabine Spitz - für die Zukunft junger Menschen

Sabine hat unter dem Dach von INVIA eine eigene Stiftung ins Leben gerufen. Damit will sie sich noch gezielter in selbst ausgesuchten Projekten für benachteiligte Jugendliche engagieren und diesen eine Zukunftsperspektive bieten.
Mehr Infos dazu sind auf der INVIA Seite zu finden... 

Social Media
Follow Sabine auf twitter...

Foto